Frankfurter Herz

Infos

Das benötigst du:

  • Herz-Form
Zurück zur Rezeptübersicht

Zutaten für ca. 4 Portionen

Für den Teig:

100 g weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker
3 Eier (Gr. M)
160 g Weizenmehl
1 Pck. Puddingpulver „Vanille“
2 gestr. TL Backpulver


Zum Bestreichen:

100 g rote Konfitüre (z. B. Kirsch)


Für die Füllung und zum Garnieren:

250 g Butter (Raumtemperatur)
500 g Vanillepudding aus dem Kühlregal (Raumtemperatur)
6 TL Küchle San-apart


Zum Bestreuen:

50 g Krokant


Zum Verzieren:

etwa 12 Belegkirschen (kandierte Kirschen)

    Anleitung

    Herzform fetten und mehlen. Backofen vorheizen.

    Butter oder Margarine, Zucker und Vanillinzucker mit dem Rührbesen des Mixers cremig rühren. Eier nach und nach (im Abstand von je 30 Sekunden) unterrühren. Mehl, Pudding- und Backpulver vermengen und unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Herzform füllen, glatt streichen. Im unteren Drittel des Backofens etwa 35-40 Minuten backen.

    Gebäck auf einen Kuchenrost stürzen, erkalten lassen und einmal waagerecht durchschneiden.
    Unteren Boden mit Konfitüre bestreichen.

    Für die Buttercreme Butter sehr cremig rühren. Vanillepudding mit 6 TL Küchle San-apart vermischen. Creme in 2–3 Portionen mit der Butter verrühren. 1/3 der Buttercreme in einen Gefrierbeutel füllen. Knapp 1/3 der Creme auf dem mit Konfitüre bestrichenen Boden verteilen.

    Oberen Boden auflegen, leicht andrücken. Herz mit übriger Creme bestreichen. Vom Gefrierbeutel eine kleine Spitze abschneiden. Nun „Spaghettis“ auf das Herz spritzen.

    Mithilfe einer Teigkarte Krokant an den Herzrand drücken. Herz mit Belegkirschen verzieren. Danach den Kuchen kühlen.

    Backtemperatur:
    Ober-/Unterhitze: 180°, Heißluft: 160°
    Backzeit: ca. 35-40 Minuten

    Rezept jetzt teilen

    Damit gelingt es am besten